Guter vierter Platz für Volleyballer des FCF

Kein Spiel verloren, aber dennoch nur Platz 4 bei der ersten Turnierteilnahme beim Ausrichter Lüner SV.
Aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses mussten sich unsere Volleyballer mit dem undankbaren vierten Platz begnügen.
Vielleicht klappt’s ja beim nächsten Mal mit einer noch besseren Platzierung.

Es spielten:
N. Bitterschulte, U. Hellenkamp, E. Hölper, R. Schulte, U. Steinweg, sowie 2 Gastspielerinnen.

Damian Schöne Sieger beim Tischtennis-Turnier des FC Funnestrand

Die 2. Auflage des im letzten Jahr erstmals durchgeführten internen Tischtennis-Turnieres fand wieder großen Anklang.

Unter Regie der Volleyballabteilung spielten die 19 Teilnehmer an 10 Platten den Vereinsmeister aus. Der Vorjahressieger Norbert Bitterschulte (Volleyballabteilung) schaffte es diesmal wieder bis ins Finale, musste  sich aber in 2 Sätzen Damian Schöne (Fußballabteilung) geschlagen geben. Den 3. Platz sicherte sich Bastian Südfeld (Fußballabteilung). In der Loser-Runde konnte Kai van der Beck sich den 1. Platz erspielen.

Der kurzweilige Sonntagvormittag endete mit Snack und Umtrunk und dem Wunsch nach Wiederholung im nächsten Jahr.

Bilder folgen noch (siehe Galerie -> Allgemein)

Rege Teilnahme an der Jahreshauptversammlung

Der Vorstand des FC Funnestrand zeigte sich erfreut über die rege Teilnahme an der diesjährigen Jahreshauptversammlung. 20 Mitglieder aus allen Sparten waren vertreten, um das abgelaufene Jahr 2018 noch einmal Revue passieren zu lassen. Die Vorstandsmitglieder Dirk Bördeling, Michael Kettler und Tobias Schröer berichteten kurz über die Mitgliederentwicklung, die durchgeführten Aktivitäten und die sportlichen Ereignisse des zurückliegenden Jahres. So führte Michael Kettler aus, dass der Verein weiter wächst, die Mitgliederzahl von 70 wurde erstmals überschritten. Dirk Bördeling berichtete über die zahlreichen außersportlichen Veranstaltungen, wie Besuch eines Eishockeyspiels in Düsseldorf, die Familienfahrradtour, die erstmals durchgeführte Sommernachtsparty, sowie jüngst die Fahrt nach Winterberg zur Weltmeisterschaft im Rodeln.

Aus dem sportlichen Bereich konnte Tobias Schröer nicht ganz so viel berichten. Die vereinbarten Fußballspiele zwischen der Hüwelgemeinschaft und dem FCF mussten, aufgrund von Personalengpässen bei beiden Mannschaften, jeweils kurzfristig abgesagt werden. Die Volleyballer nahmen an 2 Turnieren teil. Das traditionelle Turnier der Pferdefreunde Stevertal wurde zum wiederholten Male gewonnen, bei der Turnierteilnahme in Hamm war man nicht so erfolgreich.

Nachdem Vorstand und Kassierer durch die Versammlung entlastet wurden, standen Neuwahlen an. Da die gesamte Führungscrew zuvor signalisierte, auch im neuen Geschäftsjahr ihre Aufgaben weiterhin wahrnehmen zu wollen, war das Thema Neuwahlen schnell vom Tisch. Einzig die Position des Beisitzers „Volleyball“ war neu zu besetzen, hierfür stellte sich Robert Schulte zur Verfügung.

Für das neue Jahr wurden folgende Aktivitäten ins Auge gefasst:

  • Internes Tischtennis-Turnier am 10.03.2019
  • Fußballspiel Hüwel vs. FCF am 03.04.2019
  • Frühstücksbowling
  • Besuch einer Sportveranstaltung
  • Tagesausflug mit Partner/in
  • Familienfahrradtour 
  • Oktoberfest-Party voraussichtlich am 09.11.2019

Darüberhinaus natürlich ganzjährig regelmäßig Fußball, Volleyball, Fußball-Tennis, Rückengymnastik sowie Radfahren von Frühjahr bis Herbst.

FC Funnestrand besucht Eishockeyspiel

Passend zum Eishockeyhype, den unsere Olympiamannschaft mit dem Gewinn der Silbermedaille ausgelöst hat,

haben rund 30 Mitglieder, teilweise mit ihren Partnerinnen, das Eishockeyspiel Düsseldorfer EG gegen die Eisbären Berlin live miterlebt.

Los ging es am Freitag um 17.15 Uhr mit dem Bus Richtung Düsseldorf. Gegen 19.00 Uhr wurden wir direkt am ISSDome, der Spielstätte der DEG, abgesetzt. Pünktlich um 19.30 Uhr, fast alle Mitfahrer hatten ihre Sitzplätze eingenommen, begann unter tosendem Beifall der Zuschauer das 1. Drittel. Leider war der Spielverlauf nicht entsprechend, die Düsseldorfer verloren letztlich mit 2:6, sonst wäre die Stimmung über die gesamte Spielzeit sicherlich noch besser gewesen.

Doch trotzdem, da waren sich alle Funnesträndler einig, war es ein tolles Erlebnis, Eishockey mal live zu erleben.

Im Anschluss erfolgte noch ein kurzer Streifzug durch die Düsseldorfer Altstadt, wo noch einige „Alt“ vertilgt wurden. Gegen ca. 2.30 Uhr waren wir dann wieder zurück in Selm.

Großes Lob an dieser Stelle an Dirk Bördeling und Michael Kettler, die diese Tour hervorragend organisiert haben.

Die Bewertung bei ebay würde lauten: GERNE WIEDER!!!!